1986: Tschernobyl-Leugner demonstrieren gegen Strahlenhysterie und Kohl-Diktatur

Anlässlich des 35. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl präsentieren wir eine Archivmeldung aus dem Postillon (bzw. Westillon) vom 4. Mai 1986.

Bonn (dpo) – Acht Tage nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl sind heute insgesamt 150 Demonstranten in der Bundeshauptstadt auf die Straße gegangen, um gegen die aus ihrer Sicht völlig überzogene Panik vor nuklearer Verstrahlung zu protestieren. Sie forderten lautstark, alle Strahlenschutzmaßnahmen sofort aufzuheben.

mehr…

Kommentar verfassen