Hersteller von Säbeln freuen sich über präsidiale Werbung für ihr Produkt!

18.03.2021, Washington D.C. Seit Joe Biden als US-amerikanischer Präsident in Amt und Würden ist, hat sich der Ton der USA gegenüber Russland merklich verschärft. Joe Biden teilt gegen Wladimir Putin aus. Einen “seelenlosen Mörder” nannte der US-Präsident seinen russischen Amtskollegen in einem TV-Interview, welches am Mittwoch auf ABC ausgestrahlt wurde. Die Reaktion des Kreml liess nicht lange auf sich warten: Putin wünschte Biden “Gesundheit” und sagte, dass die Menschen andere häufig so sehen würden, wie sie eigentlich auf sich selbst blicken. Es handelt sich also um ein veritables Säbelrasseln, das zwei der mächtigsten Männer der Erde aufführen! André Willms, Inhaber und Mitarbeiter der W.K.C. Stahl- und Metallwarenfabrik Hans Kolping GmbH & Co. KG in Solingen, einer Säbelmanufaktur erster Güte zeigt sich höchst erfreut über die kostenlose Werbung, die die Produkte seiner Firma erhalten. Die W.K.C. stellt seit dem Jahr 1573 Blankwaffen, vor allem auch Säbel her, in der heutigen Zeit liefert sie jährlich rund 25’000 Fabrikate an Ministerien, Behörden und namhafte Militärakademien. Auch Königs- und Fürstenhäuser oder Diplomaten zählen zu den zufriedenen Kunden des Hauses. “Präsident Joe Biden rasselt mit einem Säbel, der einst General Custer in der Schlacht am Little Bighorn gegen die Sioux-Häuptlinge Sitting Bull, Two Moons, Spotted Elk und Crazy Horse einsetzte. Dieser Säbel wurde 1872 in unserem Hause hergestellt”, erklärte Willms voller Stolz. Auf der anderen Seite des Atlantiks setzt Wladimir Putin für sein eindrückliches Säbelrasseln derzeit einen Säbel ein, der seinerzeit Zar Nikolaus II. gehört hatte. “Ein wunderschöner Säbel, natürlich 1890 bei uns in Solingen gefertigt! Zar Nikolaus trug ihn sogar bei seiner Erschiessung in Jekaterinburg”, pries der W.K.C.-Chef den Säbel Putins. Willms zeigte sich zuversichtlich, dass das Säbelrasseln von Biden und Putin noch eine Weile andauern werde: “Sicher wird es noch eine zweite, dritte gar vierte Runde im Säbelrasseln geben, eventuell werden sich andere Staatschefs mit den beiden messen wollen. Ich weiss, dass sich auch im französischen Präsidentenpalast, im deutschen Kanzleramt und im Regierungspalast in Rom je ein Säbel aus unserer Manufaktur befindet. Der britische Premierminister benutzt für sein Säbelrasseln jeweilen den Säbel des Prince of Wales, ein ganz besonderes Stück, welches wir 1650 für den Lordprotector Oliver Cromwell angefertigt hatten.” Bei jedem Säbelrasseln, das Staatsoberhäupter wie derzeit Biden und Putin eines aufführen, würden die Bestellungen bei W.K.C. “durch die Decke gehen”, wie Willms sagt: “Jeder, aber auch wirklich jeder Mann von Rang bestellt derzeit einen Säbel, natürlich bei uns, bei W.K.C. in Solingen! Wir schmieden Tradition!”

Zum Originalbeitrag

Kommentar verfassen