Huub Stevens täuscht eigenen Tod vor, um nicht schon wieder Schalke-Interimstrainer sein zu müssen

Gelsenkirchen (dpo) – „Diesmal nicht. Nee, nee“ – mit diesen Worten hat der niederländische Trainer Huub Stevens soeben sein zuvor an einer verlassenen Straße abgestelltes Auto mit Benzin übergossen. Sein Plan: Er will seinen eigenen Tod vortäuschen, um nach dem Aus von Christian Gross nicht schon wieder Schalke-Interimstrainer sein zu müssen.

mehr…

Kommentar verfassen