JPL meldet Diebstahl des Marsrovers “Perseverance”!

24.02.2021, La Cañada Flintridge. Das Jet Propulsion Laboratory (JPL), welches zum California Institute of Technology gehört und das für die amerikanische Raumfahrtagentur NASA Sateliten baut und steuert meldet, dass der Marsrover “Perseverance”, welcher am 18. Februar 2021 erfolgreich auf dem Mars gelandet war, gestohlen worden sei. “Es muss in einem unbeobachteten Moment passiert sein”, sagte der sichtlich mitgenommene stellvertretende Leiter der Mission Mars 2020 des JPL, Matt Wallace. Nach der Landung auf dem Mars seien erste Tests am Marsrover vorgenommen worden. Dabei sei offenbar in einer kurzen Arbeitspause vergessen worden, das Fahrzeug ordnungsgemäss abzuschliessen. “Als unsere Techniker nach der rund halbstündigen Mittagspause wieder an die Arbeit mit “Perseverance” gehen wollten mussten sie feststellen, dass das Fahrzeug fehlte”, erklärte Wallace. “Der Schock sass tief bei unseren Leuten”, so Wallace weiter, “als sie den Rover auf dem Abstellplatz im Jezero-Krater auf der Syrtis-Major-Hochebene auf der nördlichen Marshalbkugel nicht mehr vorfanden.” Wallace stellt klar: “Wir haben sofort Captain Todd Deeds von der Crescenta Valley Sheriff’s Station, welche für unseren Standort hier in Kalifornien zuständig ist, informiert. Captain Deeds hat uns versichert, dass er alles daran setzen werde, unseren Rover wieder zu finden. Er habe grosse Erfahrung im Aufspüren von Fahrzeugdieben, da solche Vorfälle jeden Tag passieren würden.” Als erstes werde Captain Deeds eine Patrouille an den Ort des Geschehens auf dem Mars entsenden, um vor Ort allfällige Spuren sichern zu können, erklärte Wallace weiter. Auch habe der Captain zugesagt, dass er sich in einschlägigen Fahrzeughändlerkreisen umhören wolle. Meist mache ein Diebstahl beziehungsweise das Vorhandensein eines speziellen Fahrzeugmodells auf dem Schwarzmarkt schnell die Runde bei zwielichtigen Autohändlern und deren Kunden. Missionsleiter Wallace sagte auch, dass die NASA bereits beim Oberbefehlshabenden der US-Streitkräfte, Präsident Joe Biden vorstellig geworden sei, damit die im Jahre 2019 durch seinen Vorgänger Donald Trump gegründete United States Space Force ebenfalls separate Ermittlungen aufnehmen könne. Matt Wallace geht davon aus, dass eine Autoschieberbande von lateinamerikanischen Einwanderern oder China für den Diebstahl von “Perseverance” verantwortlich ist.

Zum Originalbeitrag

Kommentar verfassen