Rechtschreibreform: Aus „seid“ und „seit“ wird einheitlich „seidt“

Berlin (Archiv) – „Seid“ oder „seit“? An der richtigen Verwendung dieser beiden unscheinbaren Wörter scheitern mehr als 70 Prozent aller Deutschen. Nun hat das Bildungsministerium eine Reform angekündigt: Ab Beginn des neuen Schuljahres im Herbst ersetzt ein einheitliches „seidt“ die beiden Formen.
mehr…

Kommentar verfassen Antwort abbrechen