Regierung setzt auch in dritter Coronawelle auf bewährte Strategie “zu langsam reagieren, merken, dass das nicht reicht, Panik bekommen, endlich richtig reagieren, aber leider zu spät, weshalb am Ende alles noch viel schlimmer wird, als wenn man direkt unliebsame Maßnahmen getroffen hätte”

Berlin (dpo) – In solchen Situationen kann man froh sein, wenn es bereits eine Blaupause gibt: Auch in der dritten Welle will die Bundesregierung auf die gute alte Strategie “zu langsam reagieren, merken, dass das nicht reicht, Panik bekommen, endlich richtig reagieren, aber leider zu spät, weshalb am Ende alles noch viel schlimmer wird, als wenn man direkt unliebsame Maßnahmen getroffen hätte” setzen, die sich schon während der zweiten Welle von November bis Februar bewährt hat.

mehr…

Kommentar verfassen