Dobermann Pinscher – Vor- und Nachteile dieses überraschenden Haustiers

Lernen Sie die Vor- und Nachteile des Besitzes eines Dobermann-Pinschers für ein Haustier kennen

Wenn Sie einen Dobermann als Haustier in Betracht ziehen, sind Sie möglicherweise besorgt darüber, dass dieser Hund den Ruf hat, eine heftige Veranlagung zu haben. Dies kann besonders beunruhigend sein, wenn Sie Kinder zu Hause haben. Tatsache ist, dass Sie nie sicher sein können, welche Einstellung der Hund zu Kindern oder anderen Familienmitgliedern hat, wenn sie nicht richtig trainiert werden. In diesem Artikel werde ich auf die Vor- und Nachteile des Besitzes dieser überraschenden Hunderasse eingehen.

Vorteile:

Im Gegensatz zu dem, was die Leute glauben, ist der Dobermann nicht mehr so ​​aggressiv wie früher. Heutzutage kann ein Dobermann als Haustier genauso liebevoll und freundlich sein wie ein durchschnittlicher Hund. Der Hund kann wie ein anderes Familienmitglied behandelt werden und dies kann dazu beitragen, dass der Hund anhänglicher und liebevoller sowie verspielter wird. Wenn Sie die Zeit haben, den Hund zu trainieren, wird er leichter zu handhaben.

Mit der richtigen Ausbildung ist Ihr Haustier Dobe ein Welpe oder Hund, der sehr sozial sein wird. Sie benötigen ein hohes Maß an Interaktion mit allen Menschen und Familienmitgliedern, um in ihrem familiären Umfeld glücklich zu bleiben. Jemand in der Familie sollte ihnen jeden Tag besondere Aufmerksamkeit schenken, um sicherzustellen, dass sie verstehen, dass sie ein Teil der Familie sind.

Viele Berichte besagen, dass Dobermänner großartige Hunde für Familien sind, in denen kleine Kinder im Haus sind, solange sie zusammen vorgestellt und aufgezogen werden. Viele Menschen haben fantastische Beziehungen zwischen ihren Kindern und ihren Dobermännern erlebt.

Denken Sie beim Training Ihres Hundes auch daran, dass Ihre Kinder und andere Familienmitglieder im Umgang mit einem Dobermann geschult werden müssen. Wenn alle sachkundig sind und gemeinsam trainiert werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie in den kommenden Jahren eine großartige Beziehung zu Ihrem Hund oder Welpen haben werden. Der wichtigste Teil der Ausbildung Ihres Haustieres besteht darin, sicherzustellen, dass es weiß, dass Sie der Anführer des Rudels sind, und Sie werden feststellen, dass es dazu neigt, relativ leicht zu lernen.

Nachteile:

Dobermann-Pinscher sind von Natur aus verspielt und weil sie vielleicht größer als Ihr Kind sind, könnte Ihr Kind ein wenig grob spielen, ohne es zu merken, wenn es darum geht, mit ihnen herumzuringen. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Hund und die Kinder gemeinsam aufzuziehen und ihnen beizubringen, sich gegenseitig zu respektieren. Wenn Sie einen Welpen oder ein Kind haben, das noch keine Ausbildung erhalten hat, können Sie Schwierigkeiten haben, dem Kind oder dem Hund beizubringen, wo jeder von ihnen die Grenze überschreitet. Denken Sie daran, wenn Sie einen Dobermann als Haustier in Betracht ziehen.

Obwohl diese Hunde Kinder lieben, gibt es Zeiten, in denen sie sie als ihre eigenen betrachten und zu beschützend sein können. Machen Sie eine schnelle Bewegung auf eines ihrer Kinder zu und Sie könnten in Schwierigkeiten geraten, da das Haustier ziemlich aggressiv werden kann. Das war das Problem mit dem Dobe meines Schwagers und sie mussten endlich ein anderes Zuhause für ihn finden.

Freunde, die Ihr Zuhause besuchen, machen sich oft Sorgen, ob Ihr Haustier Dobe bösartig ist oder nicht, was Freunde davon abhalten kann, vorbeizukommen, bis sie verstehen, dass Ihr Haustier keine Gefahr für ihre Kinder oder für sich selbst darstellt. Dies ist auch ein Haken 22, denn während Freunde wegbleiben können, bis sie den Unterschied erfahren, können Herumtreiber oder Diebe ebenso vorsichtig sein, wenn sie nach einem Haus suchen, in das sie einbrechen können.

Ein großes Problem ist, dass Ihr Haustier oft gestresst oder schüchtern ist, da ein Dobermann leicht erschreckt. Versuchen Sie, keine schnellen oder bedrohlichen Bewegungen um Ihr Haustier herum zu machen, damit Sie keine stressige Umgebungssituation für es schaffen. Je mehr sie in Ihrer Nähe sind, desto mehr werden sie sich an Sie gewöhnen und schließlich werden sie die meisten Ihrer Bewegungen mit Leichtigkeit aufnehmen.

Alles in allem ist ein Dobermann ein guter Familienhund, besonders wenn er mit der Familie aufgezogen wird. Ich würde denken, eine Frau könnte besser sein, wenn Sie kleine Kinder haben, da sie wahrscheinlich nicht ganz so aggressiv auf die Kinder aufpassen. Sie sind leicht zu trainieren, wenn Sie festgestellt haben, dass Sie der Rudelführer sind.



Quelle von Don A Levy
#Dobermann #Pinscher #Vor #und #Nachteile #dieses #überraschenden #Haustiers

Kommentar verfassen