Mops-Aggression stoppen

Der Mops ist ein gutes Familienhaustier, das sich am besten für ein Leben in Innenräumen eignet. Verspielt und charmant, mit einem fröhlichen Temperament kommt diese Hunderasse mit jedem zurecht. Einige Möpse können jedoch aggressives Verhalten zeigen, da alle Hunde instinktive Tiere mit primitiver Natur sind. Ein aggressiver Mops kann anfangen zu beißen, die Lippe kräuseln, Menschen anknurren und knurren, andere Tiere jagen und andere bedrohliche Verhaltensweisen haben.

Jeder verantwortungsbewusste Mopsbesitzer muss die richtige Führung zeigen und solch aggressives Verhalten sogar beim jüngsten Welpen missbilligen. Dieses Verhalten ist nicht nur ärgerlich und störend, sondern auch gefährlich. Um die Aggression von Mops zu stoppen, müssen Sie die komplizierte Rudelnatur des Haustieres verstehen und entsprechend handeln. Hier sind einige nützliche Techniken und Tipps, die Mopsbesitzern helfen können, einen ausgebildeten und geselligen Hund aufzuziehen.

Gehorsamstraining

Gehorsamstraining durch Befehle und andere Techniken kann das Verhalten des Mops verändern und dem Besitzer mehr Kontrolle geben. Ohne dieses grundlegende Training kann der Besitzer das aggressive Verhalten des Haustieres kaum ansprechen. Zuerst müssen Sie das Ausmaß und die Art der Aggression von Mops bestimmen und dann mit praktikablen Mitteln entsprechend mit ihm umgehen. Zum Beispiel kann der Besitzer einen sofortigen Befehl erteilen, wenn der Mops aggressives Verhalten zeigt und das Haustier gehorchen muss.

Jeder Mops kann unter bestimmten Auslösern störend werden und die Gehorsamsbefehle sollten geübt werden, wenn der Mops über diese Auslöser aggressiv wird. Im Laufe der Zeit wird der Mops zumindest auf die Grundbefehle reagieren und keine Aggression gegenüber Menschen oder anderen Hunden mehr zeigen. Das gesamte Gehorsamstraining lehrt den Hund, sich jedes Mal, wenn ihm ein Kommando gegeben wird, auf eine bestimmte Weise zu verhalten. Wenn der Mops bereits gehorsam ist, ist die Erfolgsrate höher.

Sozialisationstraining

Mangelnde Sozialisation kann zu Mopsaggression führen. Beispielsweise hat ein Mops, der früh aus seinem Wurf genommen wurde, möglicherweise nicht die wesentlichen sozialen Fähigkeiten erlernt, die ihm ein friedliches Zusammenleben mit anderen Hunden ermöglichen. Dieser Mangel führt zu einem Hund, der misstrauisch, ängstlich und schwer zu trainieren und zu handhaben ist. Haustierbesitzer sollten dafür sorgen, dass sich der Mops sicher und geschützt fühlt und gleichzeitig seine Position als Rudelführer durchsetzen.

Den Mops in einer warmen Atmosphäre aufzuziehen, in der er angemessen gefüttert, mit ihm gespielt, oft berührt und mit ihm gesprochen wird, kann ihm helfen, sich besser mit Menschen zu verbinden. Es ist wichtig, dem Mops beizubringen, beim Füttern ruhig zu sein, da die Hunde zu diesem Zeitpunkt am aggressivsten werden. Darüber hinaus kann das Aussetzen des Mops anderen Tieren helfen, freundlich, glücklich und vollständig sozialisiert zu werden.

Richtige Übung

Die richtige und angemessene Bewegung des Mopses ist entscheidend, um ihn effektiv zu trainieren. Möpse sind jedoch sowohl schelmisch als auch intelligent, und sie langweilen sich bei sich wiederholenden Aktivitäten. Etwas Spielzeit im Haus und ein täglicher Spaziergang sollten ausreichen, um Langeweile zu lindern und ein angemessenes Training zu erreichen. Im Laufe des Trainings sollte der Besitzer Gehorsamsbefehle einschließen, um das aggressive Verhalten loszuwerden. Es ist wichtig, die Atmung des Mopses zu überwachen, insbesondere bei warmem Wetter, da seine kurze Schnauze während des Trainings viele Atemprobleme verursachen kann.

Vorbeugende Maßnahmen

Aggressives Verhalten bei Möpsen kann durch korrekte Handhabung, Gehorsamstraining und andere Trainingsmethoden, die spezifisch für die Art der Aggression sind, verhindert und kontrolliert werden. Angst und besitzergreifende Aggression können gerade im Welpenalter durch viel Sozialisation verhindert werden. Andere großartige Möglichkeiten, Aggressionen durch Sozialisation abzuwehren, sind Gehorsamsunterricht, Welpenkindergarten und Spielzeit im Park mit Menschen und anderen Hunden. Das Kastrieren des Mops im Jugendstadium kann auch dazu beitragen, das Auftreten von Aggressionen zu minimieren.

Tierarztberatung

Wenn der Mops ohne ersichtlichen Grund aggressiv handelt, ist es wichtig, ihn zum Tierarzt zu bringen, um körperliche Schwierigkeiten zu identifizieren, die das Verhalten auslösen könnten. In vielen Fällen ist die Ursache des aggressiven Verhaltens normalerweise Schmerzen, und Hunde zeigen dieses Verhalten, um Schmerzen zu verbergen, da es ein Zeichen von Schwäche ist. Der Tierarzt kann die Ursache der Schmerzen beurteilen und die Aggression kann möglicherweise aufhören. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, sollten Mopsbesitzer die Hilfe eines erfahrenen Verhaltensforschers in Anspruch nehmen, der Ratschläge zu Methoden zur Verhaltensänderung geben kann.

Dies sind einige der Möglichkeiten, mit denen Hundebesitzer einen aggressiven Mops trainieren und das störende Verhalten lindern können. Es ist möglich, einen gut ausgebildeten Mops aufzuziehen, wenn Sie Geduld, Konsequenz und Hingabe haben. Der ehemals aggressive Mops kann den Umgang mit Menschen und anderen Hunden im Park genießen, ohne einen Maulkorb tragen zu müssen.



Quelle von Martin Preissler
#MopsAggression #stoppen

Kommentar verfassen