Nützliche Tipps zum Rottweiler-Welpentraining

Viele Leute entscheiden sich nur aus einem Grund für einen Rottweiler: Um cool auszusehen. Was sie nicht wissen, ist, dass der Besitz eines Rottweilers eine Menge Verantwortung mit sich bringt. Schließlich ist es nicht so cool, wenn Ihr Hund das Haustier Ihres Nachbarn oder schlimmer noch das Kind Ihres Nachbarn angreift. Sie müssen daher sicherstellen, dass Ihr Hund eine ordnungsgemäße Rottweiler-Welpenausbildung erhält. Hier sind einige Tipps für den Einstieg.

Seien Sie der „Alpha-Hund“.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Rottweiler Sie als Alpha-Hund anerkennt. Dies können Sie tun, indem Sie Ihren Hund mehrmals am Tag auf den Rücken drehen. Ein Rottweiler hält dies für eine sehr unterwürfige Position, die Sie in eine überlegene Position bringt, die sich über ihn beugt. Sie können Ihrem Hund auch während des Fressens das Futter wegnehmen und es einige Sekunden später gleich wieder zurückgeben. Dies liefert die Botschaft, dass DU als Alpha-Hund die Nahrungsversorgung kontrollierst. Denken Sie auch daran, dass der Alpha-Hund beim Blickkontakt NIEMALS zuerst wegschaut und NIEMALS nach unten schaut.

Nur loben, wenn es verdient ist

Effektives Rottweiler-Welpentraining erfordert auch, dass Sie Ihrem Hund KEINE Leckereien oder Spielzeug geben, nur weil Sie es wollen oder weil er süß aussieht. Diese Belohnungen sollten immer verdient werden und er sollte immer dazu gebracht werden, dafür zu arbeiten. Dies hilft ihnen zu verstehen, dass die Dinge nicht ihnen gehören. Harte Arbeit für eine Belohnung gibt einem Rottweiler auch ein gutes Gefühl.

Einer der ersten Befehle, die Sie während des Rottweiler-Welpentrainings lehren sollten, ist „Lass es fallen“. Dieser Befehl hilft, die Sicherheit Ihres Hundes zu gewährleisten. Ein Rottweiler ist von Natur aus neugierig und wird höchstwahrscheinlich alles aufnehmen, was sein Interesse geweckt hat. Sie müssen diese Gewohnheit daher frühzeitig ablegen, damit er nicht versehentlich etwas Giftiges aufnimmt.

Ein Rottweiler ist auch von Natur aus wild. Dieses Merkmal kann ein Problem sein, wenn es ihn daran hindert, sich auf Ihre Rottweiler-Welpen-Trainingseinheiten zu konzentrieren. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, zunächst seine überschüssige Energie zu erschöpfen, bevor Sie mit dem Training beginnen. Lassen Sie Ihren Hund etwa eine Stunde lang in einem bestimmten Bereich herumlaufen. Dies sollte genug Zeit für ihn sein, sich zu entspannen und besser auf das Training von Rottweiler-Welpen zu reagieren.

Kistentraining

Das Kistentraining ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Rottweiler-Welpentrainings. So können Sie Ihren Hund leichter isolieren, wenn Sie Gäste haben oder das Haus für längere Zeit verlassen müssen. Sie können mit dem Kistentraining eines Rottweilers beginnen, indem Sie „Kiste“ sagen und ihn dann einem Leckerli in die Kiste folgen lassen. Nach ein paar Tagen können Sie das Leckerli einfach in der Kiste lassen und den Befehl geben. Schon bald wird Ihr Hund auch ohne Leckerli auf Ihren Befehl sofort die Box betreten.

Und hier ist eine sehr wichtige Sache, die Sie wissen sollten, bevor Sie mit dem Rottweiler-Welpentraining beginnen: Diese Hunderasse ist dafür bekannt, ihre Besitzer bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu testen. Daher müssen Sie immer fest und konsequent sein. Wenn Sie auch nur einmal nachgeben, wird er das Gefühl haben, dass er es nur weiter versuchen muss, damit Sie sich SEINEM Willen unterwerfen. Halten Sie es einfach durch und Sie werden bald die Früchte eines erfolgreichen Rottweiler-Welpentrainings ernten.



Quelle von Michael Brapopol
#Nützliche #Tipps #zum #RottweilerWelpentraining

Kommentar verfassen