Windhund-Handicap – Top-Tipps für Spring Racing

Wir alle freuen uns über das Frühlingswetter, aber manchmal kann es das Wetten auf Hunderennen erschweren. Bei Regen und Matsch und der Zeitumstellung ist es kein Wunder, dass die Hunde und die Wetter ein wenig aus der Bahn geraten. Dann gibt es die zusätzliche Verwirrung, dass Hunde läufig werden oder Welpen bekommen. Wie kann man trotz alledem Geld verdienen?

Entspannen Sie sich zunächst. Die meisten Regeln für Smart Handicap gelten noch im Frühjahr, genau wie das ganze Jahr über. Mit ein paar Modifikationen sollten Sie in den Frühlingsmonaten gut zurechtkommen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie wissen, wann Sie Ihre Wettstrategie anpassen müssen.

Frühlingsregen kann zum Beispiel für schlammige oder nasse Pisten sorgen. Beachten Sie, dass es sich um zwei verschiedene Dinge handelt. Wenn eine Strecke schlammig ist, wird es für die Hunde schwer – buchstäblich. Sie müssen sich durch den Schlamm quälen und das bremst sie aus. Dies ist, wenn Sie nach Hunden suchen möchten, die schnell rauskommen, weil sie einen GROßEN Vorteil gegenüber Hunden haben, die langsamer brechen und dann an Geschwindigkeit gewinnen.

Auf nasser Strecke scheint jedoch das Gewicht des Hundes eine große Rolle zu spielen. Ich weiß nicht, wie oft ich Quinielas mit den zwei schwersten Hunden und sogar Trifectas mit den drei schwersten gesehen habe. Nicht bei jedem Rennen, und der Effekt scheint nachzulassen, wenn die Rennen das Programm durchlaufen. Spielen Sie dies also in den ersten vier Rennen des Programms, wenn die Strecke nass ist.

Neben der Suche nach Hunden, die eher auf die Paarung als auf das Laufen achten, ist der Streckenzustand der wichtigste Faktor, auf den man im Frühjahr achten sollte. Behalten Sie diesen Rat im Hinterkopf und Sie werden in diesem Frühjahr den meisten anderen Wettern weit voraus sein.



Quelle von Eb Netr
#WindhundHandicap #TopTipps #für #Spring #Racing

Kommentar verfassen